Geothermische Ergiebigkeit
Geothermie-Step by step
KGC bohren präzise
Wir realisieren bundesweit Geothermiebohrungen
Am Bohrgestänge hängt der Bohrkopf
Instruktionen interaktiv
Sparen Sie sofort im baren Euros
Mit Blick in die Zukunft
Bohrstellen auf Bohrvorhaben bundesweit
3D-Animation einer Erdwärmebohrung
« »
Ihr Angebot einholen:
Hier klicken und sparen!

Ihre Kinder und Enkel werden es Ihnen danken

Im Gegensatz zu allen Verbrennungsheizungen wird bei der Nutzung von Geothermie kein Rohstoff verbrannt und somit kein Co2 ausgestoßen.

Schon im Jahr 2005 forderte der Greenpeace Klimaexperte Karsten Smid: "Wir müssen die kommenden Jahre für eine Energiewende nutzen. Weg vom Verheizen von Öl, Kohle und Gas. Hin zur Nutzung von Erneuerbaren Energien."

Der Hintergrund: Im Forschungsprojekt Climateprediction.net untersuchte ein großes Team überwiegend britischer Wissenschaftler zusammen in einem Netzwerk mit fast 100.000 freiwilligen Helfer/innen und ihren Rechnern, "wie warm ist es im Jahre 2100 auf der Erde, wenn der Kohlendioxidgehalt sich bis dahin auf 550 ppm (parts per million) eingependelt hat? Derzeit sind es etwa 380 ppm. Jährlich kommen um 1,1 ppm hinzu."

Das Ergebnis: „Wenn es ganz schlimm kommt, erwärmt sich das Klima bis zum Ende dieses Jahrhunderts um bis zu 11,5 Grad. Bestenfalls nur um zwei Grad." Laut Smid sind aber zwei Grad schon katastrophal. Die möglichen Folgen für uns und auf jeden Fall für unsere Kinder und Enkel kann man auf den Greenpeace Seiten eindrucksvoll nachlesen.

Im Verbund mit der Nutzung aller erneuerbarer Energien wird Ihre Entscheidung für eine Erdwärmeheizung diese Katastrophe für unsere Nachkommen und unsere Umwelt verhindern. Denn Erdwärme ist nachhaltig.

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche